Notizen

Adressänderung

Wir sind umgezogen. Sowohl die redaktion3 GbR als auch die Redaktion des Deutschen Ingenieurblatts erreichen Sie künftig unter einer neuen Postanschrift. Telefonnummern und E-Mail-Adressen bleiben unverändert. Neue Adresse: redaktion3 Klingebiel-Scherf & Link GbR Fritz-Höger-Weg 11 30559 Hannover     Foto: Robert Kneschke/Fotolia.com
Lesen Sie weiter ...

Hinweise für Autorinnen und Autoren

Die Agentur redaktion3 betreut derzeit unter anderem die Titel Deutsches Ingenieurblatt und greenbuilding redaktionell. Wir freuen uns über Artikelangebote – haben Sie also keine Hemmungen, Kontakt mit uns aufzunehmen, wenn Sie ein Thema anzubieten haben, das Ihnen passend erscheint. Im Folgenden zählen wir einige Punkte auf, deren Berücksichtigung Ihnen und uns die Arbeit einfacher gestaltet.…
Lesen Sie weiter ...

redaktion3 übernimmt Redaktion von greenbuilding

Die Agentur redaktion3 übernimmt ab Ausgabe 07/08 – 2013 die Redaktion von greenbuilding, der Fachzeitschrift für nachhaltiges Planen, Bauen und Betreiben. greenbuilding wird herausgegeben vom Fachverlag Schiele & Schön, Berlin, und erscheint 10 mal pro Jahr. Neuer Chefredakteur von greenbuilding ist Dipl.-Ing. Harald Link, Susanne Klingebiel-Scherf übernimmt die Position der stellvertretenden Chefredakteurin.   Redaktionsanschrift: greenbuilding…
Lesen Sie weiter ...

Relaunch des Deutschen Ingenieurblatts

Neues Layout, neue Struktur, bewährte Qualität Pressemitteilung vom 15.02.2013 / online: http://redaktion3.pressdoc.com/ [caption id="attachment_191" align="alignleft" width="212"] Titelseite Deutsches Ingenieurblatt[/caption] Berlin/Hannover – In neuem Design und übersichtlicher strukturiert erscheint das Deutsche Ingenieurblatt in seiner ersten Ausgabe des Jahres am 18. Februar 2013. Zehn Mal pro Jahr bietet das Mitgliedermagazin mit einer Auflage von rund 50.000 Exemplaren…
Lesen Sie weiter ...

Neu: Inhouse-Seminar “Wirkungsvolle Pressearbeit”

Medienarbeit effektiv gestalten - das wird zunehmend schwieriger. Die Vielzahl an Medien, sei es Print oder TV, Radio oder Online, macht es immer anspruchsvoller, Zielgruppen direkt und nachhaltig zu adressieren. Das enorme Wachstum an Social-Media-Angeboten mit neuen, von klassischer "Pressearbeit" deutlich abweichenden Anforderungen, macht zusätzlich deutlich: Kommunikationskonzepte nach 08/15-Prinzip funktionieren heute nicht mehr. Wie können…
Lesen Sie weiter ...