redaktion3 übernimmt Redaktion des Deutschen Ingenieurblatts

An der Spitze des Deutschen Ingenieurblatts gibt es einen Wechsel. Vom 1. August 2012 an übernimmt die Agentur redaktion3 die Redaktion der renommierten Zeitschrift, die von der Bundesingenieurkammer herausgegeben wird.

Neue Chefredakteurin ist die Hannoveraner Journalistin Susanne Klingebiel-Scherf, ihr Stellvertreter wird der Journalist und Diplom-Ingenieur Harald Link aus München. Die Agentur redaktion3 folgt auf Klaus Werwath, der über viele Jahre hinweg das Deutsche Ingenieurblatt geprägt hat. Neuer Sitz der Redaktion ist Hannover (s. u.).

Herausgeber des Deutschen Ingenieurblatts (DIB) ist die Bundesingenieurkammer, die Vertretung der 16 deutschen Länderingenieurkammern auf Bundes- und Europaebene. Die Publikation, die sich in erster Linie Themen des Ingenieurbauwesens und verwandter Disziplinen widmet, erscheint zehn Mal pro Jahr mit einer Auflage von rund 50.000 Exemplaren im Verlag Schiele & Schön, Berlin.

 

Neue Anschrift: Redaktion Deutsches Ingenieurblatt, Fritz-Höger-Weg 11, 30559 Hannover

redaktion@deutsches-ingenieurblatt.dewww.deutsches-ingenieurblatt.de