Seit mehr als einem Jahr: Geschäftsführung des architekturbild e.v.

Worauf man sich genau einlässt, wenn man die Geschäftsführung eines Vereins übernimmt, das weiß man eigentlich erst, wenn das erste Jahr vorbei ist. Seit Januar 2016 kümmern wir uns um Verwaltung und Finanzen des architekturbild e.v., um die Kommunikation, die Pressearbeit, die Mitgliederbetreuung und die Organisation der unterschiedlichen Aktivitäten - von der Mitgliederversammlung bis zur Auslobung des Europäischen Architekturfotografie-Preises architekturbild.
Ein erstes Fazit? Das Ganze macht unheimlich viel Freude, ist abwechslungsreich und herausfordernd. Das liegt natürlich an den Menschen, mit denen man zu tun hat: Im Verein und im direkten Umfeld agieren zahlreiche Persönlichkeiten und Institutionen mit vielfältigen Interessen. Was sie eint: Die Begeisterung für Fotografie und für Architektur, Ingenieurbau und Freiraumplanung, für Innenarchitektur, Design sowie für politische und gesellschaftliche Fragestellungen. Denn die »fotografisch-künstlerische Auseinandersetzung mit der gebauten Umwelt«, das ist das Thema, dessen Förderung sich der architekturbild e.v. verpflichtet hat und verpflichtet fühlt.

Vielfältige Kontakte

In diesem Kontext sind Fotografen, Architekten, Museen, Stiftungen, Behörden und Verbände unsere Ansprechpartner und Zielgruppen - und nicht zuletzt natürlich auch diejenigen, die sich betrachtend und publizierend mit der Fotografie befassen: Besucher von Ausstellungen und Leser von Büchern, Zeitschriften und Online-Angeboten.
Dass wir als Agentur hier einen Beitrag dazu leisten können, damit die Dinge »rund« laufen, freut uns sehr. Harald Link ist zudem auch zweiter Vorsitzender des Vereins - also auch auf ehrenamtlicher Ebene in die Vereinsstruktur eingebunden.

Organisation, Finanzen, Verwaltung

Die Kataloge der bisherigen Jahrgänge - auch deren Verkauf und Versand gehört zu den Aufgaben der Geschäftsstelle des Vereins.

Das erste Jahr stand im Zeichen des Umzugs der Vereinsgeschäftsstelle von Stuttgart nach München. Neben all den Verwaltungsangelegenheiten wurde die Mitgliederverwaltung auf einen zeitgemäßen Stand gebracht, zudem wurde von redaktion3 eine neue Internetseite gestaltet. Nach der Auslobung des Europäischen Architekturfotografie-Preises architekturbild zum Thema »Grenzen | Borders« im Jahr 2016 stand im Januar 2017 die Jurysitzung an. In den vergangenen Wochen wurde der Ausstellungskatalog auf den Weg gebracht, und die nächsten Wochen und Monate stehen im Zeichen der Organisation der Wanderausstellung, in der die 28 prämierten Bildserien (mit jeweils vier Fotografien) an verschiedenen Standorten zu sehen sein wird.

Neue Aufgaben für die Geschäftsführung

Viel zu tun also auch für die Geschäftsführung, und es wird sogar noch mehr: Mit verschiedenen neuen Broschüren und weiteren Informationsangeboten möchte der Verein sein Netzwerk weiter ausbauen. Zu lesen geben wird es darüber unter anderem auf dem Blog des Vereins sowie auf den Social-Media-Kanälen Facebook, Twitter und Instagram, die redaktion3 für den architekturbild e.v. ebenfalls betreut.

Comments are closed.